free counter statistics

Easiest Way to Prepare Delicious Tantanmen Ramen

Tantanmen Ramen.

You can prepare dinner Tantanmen Ramen utilizing 19 components and eight steps. Here is the way you prepare dinner that.

Ingredients of Tantanmen Ramen

  1. It’s of Faschiertes (Rind oder Schwein).
  2. You want of Knoblauchzehen.
  3. It’s of Ingwer.
  4. You want of Ramenei.
  5. It’s of Japanische Sesampaste (elective: Tahini).
  6. You want of Chili Bohnensauce (Toban Djan).
  7. It’s of Chili Bohnenpaste (Pixian Douban).
  8. Prepare of Pak Cho.
  9. It’s of Jungzwiebeln.
  10. It’s of Maiskeimöl.
  11. It’s of Helle Sojasauce.
  12. You want of dunkle Sojasauce.
  13. You want of Sake.
  14. It’s of Reisessig.
  15. Prepare of Chiliöl.
  16. It’s of Hühnerbrühe.
  17. It’s of ungesüßte Sojamilch.
  18. Prepare of Shimeji Mushrooms.
  19. You want of Sesam.

Tantanmen Ramen step-by-step

  1. Das Faschierte -> Schnapp dir eine Pfanne und gib ca. 2-3 EL Maiskeimöl hinein. Nachdem das Öl etwas erhitzt ist, gibst du 3 gepresste Knoblauchzehen in die Pfanne. Danach kommen 300 Gramm Faschiertes dazu. Anschließend wird das Faschierte für ein paar Minuten angebraten. Als nächstes kommen ca. 3-4 TL gepresster Ingwer dazu. Das Ganze intestine anbraten, für etwa 5-7 Minuten..
  2. Die Marinade des Faschiertes -> während das Faschierte bei mittlerer Hitze weiter angebraten wird, gibt man danach der Reihe nach folgende Sachen dazu: ca. 1-2 TL Chili Bohnensauce (Toban Djan), 1-2 TL Chili Bohnenpaste (Pixian Douban), ca. 1-2 EL dunkle Sojasauce, 3 EL Sake. Die Mischung wird für weitere 5 Minuten angebraten. Danach legt man das Ganze vorerst beiseite..
  3. Tare (Ramensauce) -> in eine Schüssel gibt man der Reihe nach folgende Zutaten: 1-2 TL Japanische Sesampaste, 2 TL Reisessig, 3 TL helle Sojasauce, 1-2 TL Chiliöl. Alles intestine umrühren und den weißen Teil der Jungzwiebel (fein gehackt) ebenfalls dazugeben und noch einmal intestine verrühren, bis alles eine homogene Paste wird..
  4. Ramenbrühe -> in einen Topf kommen 300 ml Hühnerbrühe rein, danach 700 ml ungesüßte Sojamilch (mit einem Schneebesen verrühren). Bei mittlerer Hitze das Ganze aufkochen und bei schwacher Hitze dahinköcheln lassen, da die Brühe heiß sein muss, wenn es serviert wird..
  5. Ramen-Toppings -> den grünlichen Teil der Jungzwiebel in kleine Ringe schneiden und beiseite stellen. Den Pak Choi am unteren Ende anschneiden, sodass man die losen Blätter erhält und diese für etwa 1-2 Minuten in kochendem Wasser schrecken und ebenfalls beiseite stellen. Eine Hand voll Simeji-Mushrooms für 2 Minuten in kochendem Wasser schrecken und beiseite stellen. 1 Ramenei (wie man das zubereitet siehst du in meinem YouTube-Kanal: Jetas Ramen World: https://www.youtube.com/watch?v=hc2LEdk).
  6. Die Ramennudeln -> (z.B.: Udon-Nudeln) für etwa 3-4 Minuten kochen und kurz vor dem Anrichten aus dem Wasser nehmen. Gutes Timing ist hier gefragt :).
  7. Anrichten -> in eine etwas größere Suppenschüssel (Ramenbowl) werden ca. 2-3 TL Tare (Ramensauce) vorgelegt. Dazu kommen ca. 400 ml Ramenbrühe. Das Ganze intestine verrühren und in die Mitte kommen die Ramennudeln dazu. Auf die Nudeln gibt man etwa 4-5 EL Faschiertes dazu. Rund um das Faschierte legt man 4-5 Pak Choi Blätter, die Shimeji-Mushrooms, danach das Ramenei (halbiert) und oben drauf die Jungzwiebelringe. Am Schluss oben drauf: etwas Sesam und Chiliöl..
  8. Am Schluss: Stäbchen in eine Hand und einen Ramenlöffel in die andere Hand und auf gehts in die kulinarische Gaumenexplosion..

Leave a Comment